Wie erstelle ich einen Blog?

Hallo meine Lieben,

Erstmal vielen lieben Dank! Der letzte Blogpost ist so wahnsinnig gut bei euch angekommen! Was für ein toller Start ins neue Jahr! Danke 🙂

Gaaaanz viele von euch haben sich einen Blogpost zum Thema “Wie erstelle ich einen Blog” gewünscht. Da viele den Neujahresafang nutzen, um Dinge wie einen Blog zu starten, ist es wohl der perfekte Zeitpunkt für diesen Blogpost.

Ich blogge nun seit fast 2 Jahren und habe in diesen zwei Jahren wirklich unfassbar viel gelernt und mir selbst beigebracht. Beim bloggen gilt wirklich die Devise: Learning by Doing.
Das allermeiste habe ich mir wirklich seit ich 15 bin selbst angeeignet und so wird es auch euch gehen.

Also, wie erstelle ich denn nun einen Blog?

Als erstes solltet ihr euch ein paar Fragen stellen wie:

  • Über was möchte ich bloggen?
  • Wie soll mein Blog heißen?
  • Wie ernst ist mir das ganze?

Okay, über was möchte ich bloggen? Bei mir war das Mode, Lifestyle und meine Reisen. Seit kurzem habe ich auch die Kategorie “Blogger Tipps” erstellt, um euch zu helfen 🙂

Den richtigen Namen zu finden ist wirklich nicht so einfach 😀 Wie ich meinen gefunden habe könnt ihr übrigens hier nachlesen.

Wenn ich von Ernst zu der Sache rede, meine ich wie oft ihr posten wollt und ob ihr das Ganze zum Spaß machen wollt oder als Beruf/Nebenjob. Wenn es Richtung Business gehen soll, ist eine gewisse Kontinuität und Professionalität nötig.

Alles klar, sobald diese Fragen geklärt sind, kann es losgehen.

zu der Technik

Erstmal brauchen wir natürlich einen Blog. Diesen könnt ihr ganz leicht bei Seiten wie zum Beispiel Blogspot oder Wix erstellen. Diese sind kostenlos und super geeignet für Anfänger, da sie technisch und vom Layout her sehr einfach sind. Ich bin inzwischen bei WordPress, das ist ein wenig komplizierter, vor allem beim Design, aber man kann etwas mehr machen. Man kann sich sogenannte Blogger Templates runterladen, die ein Design hergeben dass man auch anpassen kann. Die können allerdings auch etwas kosten. Euer Design könnt ihr übrigens auch so oft ändern wie ihr wollt. Also kein Stress, wenn ihr am Anfang noch nicht zu 100% klar kommt.

Wenn ihr euer Design habt und damit zufrieden seid, geht es um die Domain. Die Domain ist sozusagen eure Adresse und wie man euren Blog findet. Man bekommt ganz leicht kostenlose Domains über euren Bloganbieter also zb xxx.blogspot.de

Wenn ihr aber eine Domain möchtet ohne einen anderen Namen darin, wie bei mir www.whitetulips.de, müsst ihr euch diese kaufen. Ich zahle zum Beispiel pro Monat um die 5€.

Seit ein paar Monaten habe ich auch ein Logo, die graue Tulpe in meinem Header. Das habe ich von einer professionellen Logo Designerin erstellen lassen. Ich rate euch, falls ihr ein Logo wollt, es professionell machen zu lassen und nicht über irgendwelche gratis Logo Seiten. Denn sonst laufen noch 120 andere mit dem selben Logo herum 😉

So, & jetzt?

Jetzt haben wir die Basis eines Bloggers. Ab jetzt heißt es nur noch der Kreativität freien Lauf lassen. Schreib über das was du möchtest, fotografiere was dir vor die Linse kommt oder lass dich selbst fotografieren. Du bist bereit ein Blogger zu sein 🙂

Habt ihr noch Fragen zu dem Thema? Das waren jetzt die ersten Schritte als Blogger 🙂 Jetzt geht es darum laufen zu lernen und sich Stück für Stück weiter vor zu tasten. Hier sind noch meine 3 Top Tipps für Blogger Newcomer, um euch den Start zu erleichtern.

Viel Erfolg meine Lieben
eure Hannah

Folge:

10 Kommentare

  1. Anni
    6. Januar 2018 / 09:10

    Liebe Hannah,
    vielen Dank für diesen Blogpost. Er ist wirklich sehr hilfreich und auch sehr nützlich (vor allem für mich 😆). Ich wünsche dir noch einen schönen Tag

    LG Anni 😄

  2. Thea_105
    6. Januar 2018 / 09:18

    Liebe Hannah,

    Ich glaube ich probiere das ganze mal aus. Wobei ich etwas unsicher bin… naja aber um damit anzufangen brauche ich einen Laptop denn ich benutze gerade nur mein Handy.
    Dein Blogpost hat mir viel geholfen!
    Danke das du da bist❤️

    Deine Thea 😘

  3. whitetulips
    Autor
    6. Januar 2018 / 09:23

    Das freut mich liebe Anni!
    Xx
    Hannah

  4. whitetulips
    Autor
    6. Januar 2018 / 09:23

    Sehr gerne, vieles kann man aber auch mit dem Handy machen 😘
    Xx
    Hannah

  5. 9. Januar 2018 / 20:20

    Danke für deine ganze Arbeit!❣️ Du hast mich so inspiriert & mir den letzten Stoß gegeben meinen eigenen Blig zu starten, danke danke danke dir!✨

  6. whitetulips
    Autor
    9. Januar 2018 / 20:36

    Sehr gerne!! Das freut mich total!!

  7. Anna
    14. Januar 2018 / 11:04

    Liebe Hannah,

    dein Blog hat mich sehr inspiriert und in mir die Freude geweckt, mir auch einen zu erstellen. ☺️
    Aber ich habe noch eins,zwei Fragen. Denkst du ein Blog kann auch gut ankommen, wenn man sich selber nicht zeigt? Ist 13 Jahre zu jung für einen Blog?
    Ich danke schon mal im Voraus💗

    Liebe Grüße, Anna

  8. whitetulips
    Autor
    14. Januar 2018 / 11:10

    Hallo Anna,
    Das freut mich sehr!
    Bestimmt kann er das. Und 13 ist schon sehr jung aber das musst du selbst rausfinden bzw natürlich auch mit deinen Eltern absprechen
    Xx
    Hannah

  9. Lea
    17. Januar 2018 / 14:55

    Hey, ein toller Blogpost. Mir stellt sich nur die Frage, wie macht man das mit den Cookies (oder wie das heißt) also das richtig einzustellen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.