Goodbye Instagram

Was instagram aus dir macht

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll mit dem Thema.. Seit einigen Wochen ist mir aufgefallen dass ich Instagram nicht mehr so sehr mag wie früher.
Instagram war früher eine Plattform zum teilen von Schnappschüssen und interagieren mit seiner Community.
Heute herrscht dort nicht nur Industrie, Geldmaschine und ähnliches sondern auch ein massiver Konkurrenzkampf. Man vergleicht sich STÄNDIG. Vielleicht auch nur unbewusst. Aber auch mir ist aufgefallen wie sehr ich mich vergleiche und gleichzeitig runtermache.

Gerade wenn man Instagram beruflich nutzt, will man immer größer besser und toller sein… Täglich checke ich mein Followerwachstun auf Socialblade und sehe dass die Zahlen schwanken und teilweise sogar eher kleiner als größer werden. Dann checke ich andere Accounts ab die ich kenne und vergleiche mich mit denen. Schrecklich sowas!

Aber ich kann nichts dagegen tun.
Dann geh ich wieder auf Instagram und sehe die auf den Malediven und den auf der New York Fashionweek und die in einem Wahnsinns Outfit und die andere mit einem Hammer Body am Strand von sonst wo. Man bekommt ständig vor Augen gehalten wie unperfekt man ist und was man alles nicht hat… Noch dazu scrolle ich mitllerweile größtenteils aus Langeweile durch meinen Feed..

Instagram war früher für mich so eine große Inspiration und ist es eigentlich auch heute noch. Aber immer wieder erwische ich mich selbst wie ich das ganze negativ betrachte und es mir selbst schwer mache. Dieser Druck ständig guten Content zu bringen, present zu sein, die Zahlen und Statistiken zu halten und gleichzeitig noch super Jobs an Land zu ziehen ist teilweise so hart… ich hätte niemals gedacht dass ich wirklich mal an einen Punkt komme wo ich mir denke „wow ich brauch ne Pause“.

Ich will nicht mehr so über Instagram denken und so an die Sache rangehen. Ich will wieder Spaß haben und mich nicht so sehr beeinflussen lassen. Vermutlich sehe ich Instagram zur Zeit viel zu sehr als Arbeit an und muss mich wieder in die Sichtweise eines “normalen” Nutzers hineinversetzen. Ich habe ein wundervolles Jahr vor mir und will das in vollen Zügen genießen. Nicht mit anderen Leuten mich messen oder vergleichen.

Aus diesem Grund habe ich beschlossen eine Woche Pause zu nehmen von Instagram. Ich werde vermutlich weiterhin bloggen und eventuell auch auf YouTube Videos hochladen aber diese ganze perfekte Instagramwelt, lasse ich erstmal für ein paar Tage hinter mir. Vom 17. Februar bis voraussichtlich 23. Februar werde ich also die Instagram App von meinem Handy löschen. Als Experiment für mich selbst, wer weiß ob ich es schon nach 2 oder erst nach 15 Tagen wieder runterlade.

Das hier ist kein Abschied für immer, aber ich merke dass ich das einfach grade brauche.

Danke für eure ganze Unterstützung. Ihr seid der Wahnsinn! Ohne euch würde mir das ganze bloggen nicht mal halb so viel Spaß machen.

Danke.
Hannah

Folge:

12 Kommentare

  1. Tina
    17. Februar 2018 / 08:19

    Ich kann deinen Schritt total nachvollziehen. Ich vergleiche zwar selbst keine fremden Körper oder matherielle Dinge mit meinen, aber in letzter Zeit habe ich selbst oft genug bemerkt, wie sehr mich Instagram unbewusst runterzieht. Da sind all diese Mädchen mit ihren zuckersüßen rosa-farbenden Accounts, die zwar alle gleich aussehen und trotzdem Tag für Tag wachsen und unzählige Likes und Kommentare abfangen. Es ist irgendwie unmotivierend, wenn man dagegen eine ganz andere Qualität und vor allen eigene Ideen in seinem Account vorzeigt und nicht so viel Feedback bekommt. Dann gibt es noch diese „Support-Gruppen“ die anscheinend einen großen Betandteil hinter den Kullissen der Accounts ausmachen- Alles Fake, wohin man auch schaut… Ich will die guten alten Zeiten zurück!!!!!

  2. Paulina
    17. Februar 2018 / 09:03

    Du bringst es auf den Punkt. Ich erwische mich immer wieder wie ich mich mit anderen Leuten vergleiche. Das finde ich selbst immer schrecklich! Deshalb habe ich selbst schonmal über so einen “Schritt”nachgedacht, weil man einfach viel Zeit mit so etwas verschwendet und man einfach auch nicht glücklich damit wird. Danke für dieses super Beitrag. Ich denke ich werde es auch so machen:)

  3. whitetulips
    Autor
    17. Februar 2018 / 09:27

    Vielen Dank liebe Paulina❤️

  4. whitetulips
    Autor
    17. Februar 2018 / 09:27

    Vielen Dank liebe Tina!❤️

  5. Celine-Michelle
    17. Februar 2018 / 14:03

    Ein sehr ehrlicher und tiefgehender Blogpost. Und er bringt die Wahrheit auf den Punkt. Fakt ist, du hast ein mehr oder weniger unbewusstes Thema angesprochen und egal, welchen Weg du gehen wirst bezüglich Instagram und Co., deine Leser und Follower werden hinter dir stehen!

  6. whitetulips
    Autor
    17. Februar 2018 / 14:15

    Vielen Dank, sehr lieb ❤️

  7. Annika
    17. Februar 2018 / 14:51

    Ich finde es super das du das machen willst. Warscheinlich hast du Recht damit das man sich durch Instagram mehr mit anderen vergleicht. Mir passiert es eher, dass ich mich durch die App viel zu sehr ablenken lassen und auch Mal eine Stunde sinnlosen Content durchschaue. Ich hoffe du bleibst danach trotzdem noch auf Instagram ein bisschen aktiv, damit wir noch mehr von dir mitbekommen. Viel Glück in der Woche
    Annika😄

  8. whitetulips
    Autor
    17. Februar 2018 / 14:53

    Dankeschön ❤️

  9. Thea_105
    17. Februar 2018 / 18:34

    Liebe Hannah,

    Mir geht es auch so. Und eine Auszeit hast du dir wirklich verdient. Aber ich liebe es deine Bilder anzusehen und deine Story zu sehen.
    Viel Glück bei diesem kleinem „Projekt“ 👍🏻❤️

    Xx Thea

  10. whitetulips
    Autor
    17. Februar 2018 / 18:41

    Danke liebe Thea!

  11. Vanessa
    17. Februar 2018 / 23:20

    Ich kann dich total verstehen! Mittlerweile schaue ich mir gar nicht mehr alle Bilder an und versuche vor allem Instagram (aber auch andere Social Media Apps) am Tag so wenig zu benutzen wie es nur geht..
    Ich finde es echt klasse, dass du das so offen und ehrlich sagst! Viele haben in dieser Hinsicht einfach die rosarote Brille auf.. schade eigentlich:(
    Deine Bilder schaue ich mir super gern an und werde sie wahrscheinlich in der Zeit vermissen, weil du mich wirklich inspirierst. Umso mehr freue ich mich auf den Inhalt nach der Pause:)<3

  12. whitetulips
    Autor
    17. Februar 2018 / 23:26

    Danke liebe Vanessa💗

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

*