Mission: Abiretter – meine Lerntipps

*Anzeige*

Hey meine Lieben,

Gehts euch gut? Ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Osterfest und bisher tolle Ferien, falls ihr welche habt. Für mich standen die Osterferien schon das ganze Jahr über, für den Startschuss zum Abitur. Ich habe mir vorgenommen genau jetzt anzufangen mit dem Lernen. Und bisher hat das auch super geklappt hihi. Viele von euch schrieben mir immer wieder, dass sie sich einen Blogpost zum Thema Abitur und Lernen wünschen, in dem ich euch vielleicht auch ein paar Tipps geben kann. Euer Wunsch ist mir Befehl! Dieser Blogpost ist in Kooperation mit der Lernplattform Abiretter, über welche ich euch gleich mehr erzähle aber schon mal so viel vorab: Abiretter ist wirklich dein Retter für das Mathe-Abi!

Abi 2018 – let’s do this

Zu Anfang möchte ich sagen, dass Lernerfolg eine komplizierte Sache ist. Ich selbst war auch mal ein schlechter Schüler mit mehr 5ern als 3ern und das Ganze hat wahnsinnig viel mit Motivation zu tun. Wenn jemand viel lernt, aber nichts bei rumkommt, dann ist derjenige unmotiviert – was ich total verstehen kann, so ging es mir auch. Erst als ich endlich mal Erfolg hatte und ich gemerkt habe, dass ich ja doch was kann, merkte ich wie viel Spaß eigentlich Schule machen kann. Ich weiß, dass sagt so ziemlich jedes Elternteil, aber: Ihr macht das alles für euch.

Lernerfolg hängt auch davon ab, wie man lernt. Wusstet ihr dass es verschiedene Lerntypen gibt? Manche lernen besser indem sie sich Sprachaufnahmen des Stoffes immer wieder anhören, manche indem sie etwas mit Farben und Formen verbinden oder manche lernen etwas am besten indem sie es aufschreiben und auswendig lernen. Um herauszufinden welcher Lerntyp ihr seid, könnt ihr mehrere Tests online machen. Gebt dafür bei Google einfach mal “Lerntypentest” ein.

Hilfe und Unterstützung

Auch ich musste lernen, dass ich manche Dinge vielleicht nicht immer allein schaffe und ich vielleicht auch mal ein kleines bisschen Hilfe und Unterstützung brauche, was absolut keine Schande ist! Ich hatte eine Zeit lang wirklich 3 mal die Woche Nachhilfe in der 8. Klasse. Auch jetzt habe ich mit guten Noten freiwillig einen Wiederholungs- und Vorbereitungskurs fürs Abi besucht, was wirklich hilfreich war.

Vor ein paar Tagen schrieb mir die Plattform Abiretter und fragte mich, ob ich nicht Lust auf eine Zusammenarbeit hatte. Da ich weiß, dass euch das Thema total interessiert und ich das junge Start-Up aus meiner Heimatstadt München wirklich absolut super für jeden Schüler finde, habe ich sofort ja gesagt! Ein paar Infos zu der Plattform: Jeder kann sich dort für 67€ Anmeldegebühr einen Account erstellen und bekommt von Abiretter einen maßgeschneiderten Lernplan. Dieser Lernplan ist entweder auf 8 oder 4 Wochen zugeschnitten, je nachdem wie viel Zeit ihr noch habt. Zu jedem Thema gibt es eine Lektion mit übersichtlichen Lernvideos und Aufgaben mit Lösungen. Sämtliche Grundlagen wie zum Beispiel Prozentrechnung oder Satz des Pythagoras werden ebenfalls wiederholt und zusätzlich findet ihr Abituraufgaben der letzten Jahre zum üben.

Bei Abiretter kann jeder Lerntyp passende Hilfe finden. Hören, Sehen, Lesen & Üben, so dass für jeden etwas dabei ist. In dem Lernplan wird nicht nur Wissen vermittelt, sondern übrigens auch wiederholt. Besonders passend ist das Programm für Abiturienten aber auch für Fach-Abiturienten ist alles vorhanden, nur natürlich noch ein paar Themen mehr. Ich selbst nutze die Plattform auch seit ein paar Tagen und bin wirklich begeistert! Die Videos zeigen super anschaulich die einzelnen Rechenschritte und im Anschluss kann ich gleich das Gelernte anwenden an den Aufgaben.

Schaut gerne mal bei Abiretter vorbei und probiert es doch mal aus! 67€ sind günstiger als jede Nachhilfe für 4 und auch für 8 Wochen ;-)! Ich bin gespannt wie der Lernplan euch hilft, gebt mir doch gerne Bescheid 🙂

 

meine Lerntipps

Das schwierigste ist natürlich das Anfangen oder überhaupt die Motivation zu finden. Ein Tipp von mir, ist mit etwas anzufangen was schonmal in Richtung Lernen geht aber noch Spaß macht wie zum Beispiel, wenn du Organisieren magst, erstelle einen Lern- und Zeitplan. Wenn du gerne malst, erstelle Cover für deine Zusammenfassungen usw.
Abiretter hilft euch außerdem auch hier, denn die Tagesaufgaben sind ja schon vorgegeben und wenn man die Aufgabe erledigt hat, muss man sie nur noch abhaken.

Zwischendurch genügend Sauerstoff zu haben ist wichtig, öffne also ab und zu das Fenster. Außerdem solltest du genügend trinken, deshalb habe ich immer 1 Liter Wasser bei meinem Tisch stehen. Eine sehr wichtige Sache: Versuch dich nicht ablenken zu lassen, leg dein Handy also lieber weg.

Um dich und deinen Kopf nicht zu überfordern, leg ab und zu Pausen ein. Zum Beispiel 45 min lernen und dann 15 min Pause. Du kannst dich auch belohnen, nachdem du zb eine Lektion durch oder eine Aufgabe richtig hast.

Natürlich macht den meisten Schule und Lernen nicht wirklich Spaß, aber denkt immer daran, dass das ganze endlich ist. Irgendwann ist alles vorbei und ich bin mir sicher, so ziemlich jeder von uns wird die Schule irgendwann mal vermissen.

 

Ihr Lieben, Ich wünsche euch ganz ganz viel Erfolg bei all euren Prüfungen, Schulaufgaben oder auch dem Abitur! Wir schaffen das alles. So oft seid ihr es, die mir Motivation geben! We can do this!

Übrigens drehe ich während der Osterferien einen Vlog, in dem ich euch erzähle wie das Lernen so bei mir aussieht und wie es läuft. Also bekommt ihr sobald er online ist noch ein paar genauere Einblicke in meinen Lernalltag 🙂

Bis zum nächsten Mal & frohes Lernen!
xx
Hannah

Folge:

3 Kommentare

  1. Jana
    4. April 2018 / 18:30

    Hey Hannah,
    Wirklich ein interessanter Blogpost! Abiretter hört sich wirklich hilfreich an, ich werde mir das Programm auf jeden Fall mal anschauen.
    Viel Erfolg dir bei deinem Abitur, du schaffst das bestimmt!
    Alles Liebe
    Jana

  2. whitetulips
    Autor
    4. April 2018 / 18:30

    Danke liebe Jana, freut mich sehr dass er dir gefällt!
    Xx
    Hannah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere