there is no plan b

Hallo meine Lieben,

Es wird wieder Zeit für einen etwas persönlicheren Post, in dem ich einfach mal wieder drauf losschreibe ohne bestimmte Struktur, sondern meinen Gedanken freien Lauf lasse. Ich weiß, meistens mögt ihr solche Posts auch, was mich wirklich mega freut.

Für mich steht eine ziemlich intensive Zeit an… Ich werde 18, mache mein Abitur und werde zum ersten mal in meinem Leben richtig weit weg von zuhause, sein für längere Zeit. Ich verlasse mein kleines gemütliches Nest, zwar nicht für immer, aber es ist dann doch ein größerer Schritt für mich. Und für zum so ziemlich ersten mal in meinem Leben, steht noch nicht alles geplant fest. Ich will zum ersten mal einfach loslassen und sehen was die Zeit mir bringt.

Es stand irgendwie schon immer fest, dass ich nach meinem Abitur studieren will. Natürlich wollte ich auch schon immer Reisen aber damals hatte ich nicht das Geld bzw das Durchhaltevermögen mir etwas anzusparen. Mit 15 hab ich meinen ersten Job beim Bäcker gehabt, für 7,50€ die Stunde. Erst dort habe ich gelernt wie viel Geld wert ist, wie lange es dauert bis man eine Summe zusammen hat und wie verdammt schnell Geld wieder weg ist. Ich habe mit der Zeit herausgefunden, dass ich auf keinen Fall meinen Eltern auf der Tasche liegen wollte oder dass sie mir meine Träume zahlen. Ich wollte das selbst machen!

Und dann.. vor knapp 1 Jahr hatte ich das unfassbare Glück mit meinem größten Hobby, dem Bloggen, ein bisschen Geld zu verdienen. Das Bloggen hat mein Leben so so krass verändert, so sehr dass es mir oft gar nicht bewusst ist. Keine Ahnung was ich jetzt in dem Moment machen würde, wenn ich nicht Bloggerin wäre. Hört sich total verrückt an aber ich würde vermutlich weder eine Kamera haben, noch auf Reisen gehen. Ich würde ziemlich wahrscheinlich jedes Wochenende auf Partys gehen und im Oktober anfangen BWL zu studieren, weil das eben so passen würde. PR? Marketing? Bitte was?
Tja meine Lieben… manchmal passieren unvorhersehbare Dinge, die dein Leben vollkommen verändern.

So, nun bin ich Bloggerin und habe mich entschieden 9 Monate Pause zu machen vor dem Studieren. Zumindest war das mal der Plan bis vor 2-3 Monaten. In den letzten Monaten habe ich meine Arbeit noch mehr lieben gelernt, meinen Content verbessert, bin professioneller geworden und inzwischen bin ich bei einem ganz anderen Standpunkt. Ich will die nächsten Monate einfach mal sehen wie es läuft, Möglichkeiten abwarten & wahrnehmen und vielleicht meine Pause auf 15 Monate erweitern.

Der springende Punkt dieses Blogpostes ist, manchmal kann man nicht alles planen. Meine große Leidenschaft neben dem Bloggen ist Planen & Organisieren. Es ist einfach mein Ding! Allerdings habe ich gelernt, dass ich auch einfach mal loslassen muss, mich treiben lassen muss… Sowas ist verdammt schwierig für mich, denn ich habe sehr gerne die Kontrolle über mich und mein Leben. Aber irgendwie habe ich grade das Gefühl, dass es das Richtige wäre, sich einfach mal keine Gedanken zu machen und sehen was passiert… Man sollte nicht unbedingt immer einen Plan B haben mit 3 Back-up-Plänen. Versteht mich nicht falsch, eine gewisse Sicherheit zu haben ist nie falsch, aber ich denke ihr wisst was ich meine.

Mehrere von euch haben mir geschrieben dass sie teilweise Angst haben vor dem was nach der Schule kommt. Ich denke dass  ist ein Stück weit normal. Wir sind alle nur Jugendliche die dann auf einmal nach ca 12 Jahren ihre tägliche Basis, die den halben Tag oder mehr einnimmt, verlieren. Eine unfassbare Zeit die uns mehr als die Hälfte unseres Lebens begleitet hat geht vorbei und wir stehen vor einem Meer aus Möglichkeiten. Vielleicht sollten wir manchmal einfach ins kalte Wasser rennen und sehen wohin uns die Wellen tragen…

Es liegt so so viel vor uns und ich finde wir sollten das beste daraus machen! In wenigen Wochen beenden viele von uns die Schule, und ich bin so stolz und froh euch an meiner Seite zu haben. Lasst uns zusammen auf dem Meer treiben, wer weiß, vielleicht landen wir ja auf der gleichen Insel 😉

Nein ernsthaft, ich danke euch von ganzem Herzen für absolut alles. Ohne euch könnte ich all diese Dinge gar nicht machen. Ihr habt aus einem kleinen Dorfmädchen ein Bloggergirl gemacht. Im Herzen werde ich immer ein Dorfmädchen sein und ich werde auch immer Kuschelsocken tragen und tausend Bilder meiner süßen Katze posten, aber dieses Dorfmädchen wird sich in den nächsten Monaten so viel weiterentwickeln und wird die Welt sehen und es kann es gar nicht erwarten.

Ich schicke euch allen eine dicke Umarmung und wünsche alles Glück der Welt für eure Prüfungen, falls ihr welche schreibt.
Danke, für alles.

xx
Hannah

Folge:

12 Kommentare

  1. Vanessa
    7. April 2018 / 08:13

    Wow, so schön geschrieben. Ich bin echt sprachlos, denn genau das, was du da verfasst hast, beschreibt einfach perfekt, dass man nicht immer alles so durchlebt wie man es sich am Anfang vorstellt. Dieses „Treibenlassen“ ist genau das richtige, ich bereue es, dass ich diesen Schritt leider ausgelassen habe und vom Schulleben direkt ins Unileben reingerutscht bin..
    viele haben immer zu mir gesagt „mach das, was dich glücklich macht“ aber ich bin einfach zu organisiert und ehrgeizig, weswegen ich mir immer dachte dass nach der Schule direkt die Uni kommt und dann ein Beruf. Aber eigentlich sollte man auch mal die Zeit dazwischen nutzen und in vollen Zügen genießen!
    Viel Spaß auf deiner Reise☀️
    Vanessa

  2. whitetulips
    Autor
    7. April 2018 / 08:18

    Vielen vielen Dank für deine lieben Worte Vanessa❤️ das bedeutet mir sehr viel!

  3. Helen
    7. April 2018 / 09:13

    Super schön und süß geschrieben! Ich finde es gut was du alles schätzt und erkannt hast, das mit dem Geld geht mir genauso nachdem ich 3 Wochen auf dem Weihnachtsmarkt gearbeitet habe und zwar eine ordentliche Summe verdient habe, die aber genauso schnell wieder ausgegeben werden kann… ich wünsche dir viel Erfolg für deine Prüfungen!

  4. whitetulips
    Autor
    7. April 2018 / 09:14

    Vielen Dank liebe Helen!❤️

  5. Naomi
    7. April 2018 / 10:41

    Liebe Hannah❤️
    Danke für diese wunderbaren Worte, ich freue mich immer, wenn du was postest!😊
    Aber ich hab mal ne frage an dich ich bin auch 15 und überlege mir seit längerem auch zu bloggen… Hab mir auch schon deinen Blogpost zum bloggen angeschaut, aber irgendwie finde ich kein Anfang🙊
    Würde ein IPhone und ein MacBook zum bloggen ausreichen?
    Liebe Grüße und mach weiter so💕
    Naomi😘

  6. whitetulips
    Autor
    7. April 2018 / 10:45

    Hallo liebe Naomi,
    Danke dir! Das ist wirklich Mega lieb!
    Natürlich reicht ein Handy und ein Laptop aus☺️ Handys machen heutzutage auch sehr sehr gute Fotos, und man braucht nicht immer eine Kamera!
    Ich werde bald mal einen Blogpost über mein Blogger-Equipment machen, vielleicht hilft das ja ☺️
    Alles Liebe
    Hannah

  7. Thea_105
    7. April 2018 / 23:22

    Liebe Hannah,
    Das wäre in toller Blogpost 👍🏻Ich bin zwar erst in der 8. klasse aber ich verstehe was du meinst. 😉
    Ich will eigentlich auch anfangen zu bloggen aber, auch wenn das jetzt doof klingt, ich habe eine kleine Follower Zahl und ich glaube dann bringt es nicht so viel. Du hast ja auch mal geschrieben das es unteranderem eine Rolle spielt wie groß die Follower Zahl ist.
    Vielleicht hast du ja einen Rat 😊

    Xx Thea 😘

  8. whitetulips
    Autor
    7. April 2018 / 23:24

    Hallo Thea, Dankeschön!
    Es ist normal am Anfang nicht so eine große Reichweite zu haben, es dauert einige Zeit bis man sich eine Community aufbaut. Gute Arbeit und viel Fleiß und dann funktioniert das ❤️

  9. Engie R.
    8. April 2018 / 10:10

    Toller Blogpost!

  10. whitetulips
    Autor
    8. April 2018 / 10:14

    Dankeschön 🙂

  11. Amelie
    8. April 2018 / 20:35

    ich bin zwar nicht in der 12. und mache dieses jahr auch kein abi ,weil ich erst in der 8.bin aber ich finde du hast den Blogpost mega schön geschrieben und ich finde du hast das alles so mega gut bechrieben.

    ich hab nämlich grad einfach den laptop angemacht um den Blogpost zu lesen
    liebe grüße Amelie

  12. whitetulips
    Autor
    8. April 2018 / 21:29

    Vielen vielen Dank Amelie!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.