what to do in chiang mai

Hallo meine Lieben,

Ich hoffe, es geht euch gut und das Wetter ist nicht zu kalt in Deutschland. Mittlerweile bin ich schon etwas länger als 2 Wochen in Thailand unterwegs und ich liebe es einfach. Einen Blogppst über Bangkok, unseren ersten Stop, gibt es ja schon. Unser zweiter Halt war Chiang Mai, ein wunderschöner Ort im Norden von Thailand.

Heute möchte ich euch ein paar Vorschläge für Aktivitäten dort machen, damit ihr auf jeden Fall ein paar coole Tage dort verbringen könnt!

What to do in Chiang Mai

1) Elefantendorf

Eine beliebte Aktivität in Chiang Mai, ist das Besuchen eines Elefantendorfes /-camps. Auch wir wollten diese wunderschönen Tiere mal live erleben. Uns war es aber sehr sehr wichtig, dass die Tiere vor Ort frei leben, zu nichts gezwungen werden und sie auch nicht angeleint sind oder auf ihnen geritten wird. Ich bitte euch wirklich 1000 mal: achtet darauf! Unterstützt keine Tierquälerei!

Auf TripAdvisor gibt es sehr viele Reviews, bei denen ihr euch über die verschiedenen Anbieter informieren könnt. Wir haben uns für „Blue Tao Elephant Village“ entschieden und wurden nicht enttäuscht. Das Ganze hat 50€ gekostet und beinhaltete Transfer zu und vom Hotel, Lunch, einen Nachmittag mit den Elefanten inklusive streicheln, füttern, baden, wandern und Fotos machen. Wir hatten sogar Glück, und waren an diesem Tag die einzigen Gäste. In diesem Vlog könnt ihr unseren Nachmittag nochmal als Video sehen. Es war wirklich eines der schönsten Erlebnisse meines Lebens.

2) Ziplining

Da Chiang Mai im Norden von Thailand liegt, gibt es dort zwar keinen Strand, aber wunderschöne Wälder, Jungel und Berge. Dort gibt es auch zahlreich Ziplining Touren, wovon wir eine gebucht haben. Für knapp 55€ haben wir den Gold Track mit „Eagle Track Ziplining“ gebucht (ebenfalls inklusive Transfer, Ausrüstung und Lunch). Die Tour beinhaltet ca 35 Ziplines so wie weitere Kletterpfade. Es war wirklich cool, allerdings denke ich dass eine Familie mit etwas jüngeren Kindern (u16) mehr Spaß haben wird als wir, da es nach der Hälfte nicht mehr sooo spannend war für uns. Aber trotzdem ein cooles Erlebnis!

3) Kochkurs

Eines unser „Lieblingsevents“ in Chiang Mai war ein Kochkurs. Wir haben uns für den Abendkurs der „Zab-E-Lee“ Schule entschieden und waren damit sehr glücklich. Wir wurden vom Hotel abgeholt und sind mit der Gruppe und den beiden englischsprachigen Guides auf einen Local Markt gegangen, wo uns jede Zutat gezeigt und erklärt wurde. Jeder konnte sich sein eigenes Menü aus Vorspeise, Curry, Stir Fried, Suppe und Dessert selbstzusammenstellend. Die Mädels der Kochschule haben das wirklich super super schön und witzig gestaltet. Man hat zusammen gekocht, gelernt und gelacht und das Essen war wirklich das leckerste bisher auf der Reise!! Am Schluss hat jeder noch ein Kochbuch mit allen Rezepten bekommen, der Kurs für knappn23€ wirklich ein MUSS!

4) Doi Suthep Tempel

Der bekannteste Tempel in Chiang Mai ist der Doi Suthep. Er liegt hoch oben in den Bergen und bietet einen fantastischen Ausblick über die gesamte Stadt. Im Kern des Tempels strahlt alles voller Gold und es werden sehr viele Touren angeboten, die nochmal mehr zur Geschichte zeigen und erklären. Wirklich sehr schön.

5) Huay Kaew Waterfall

Wir hatten uns für einen Tag einen private Driver gebucht, die uns vom Hotel abholte und eine von uns zusammengestellte Route gefahren ist. Teil der Route war der Huay Kaew Waterfall. Ein wirklich schöner Wasserfall, der fast schon versteckt ist. Er ist kostenlos zugänglich und wir waren sogar die einzigen dort.

6) Nationalpark

Wir haben außerdem den Nationalpark der Stadt besucht, durch den eine Route führt, ebenfalls mit kleinen Wasserfällen und Tempeln. Der Weg ist zwar teilweise Steil und mehr ein Pfad aber man braucht ca 1h hoch. Achtung: Mückenspray nicht vergessen und damit rechnen viel zu schwitzen, denn die Luftfeuchtigkeit dort mitten im Jungen ist sehr hoch. Hier ist der Vlog zu diesem Ausflug.

7) Saturday Night Market

Jeden Samstag wird die komplette Wua Lin Road gesperrt  und ein riesiger Markt veranstaltet. Nicht nur Stände mit Klamotten, Schmuck und handgemachtem Geschirr sind dort. Auch Straßenmusiker, Handleser und fantastisches Essen ist dort zu finden. Wirklich sehr zu empfehlen!

Das waren alle Attraktionen bei denen wir waren, allerdings habe ich auch noch weitere Tipps für euch, die wir leider nicht mehr geschafft haben:

  • Big Buddha
  • Pai (kleines Hippiehdorf)
  • Canyon

Ich wünsche euch ganz viel Spaß in Chiang Mai, falls ihr ebenfalls dorthin reist und hoffe, dass es euch dort genauso gut gefällt wie mir!

Alles liebe und bis zum nächsten mal

Hannah

Folge:

2 Kommentare

  1. Me
    14. September 2018 / 20:10

    Kannst du mal einen blogpost über eure ganzen Hotels/Hostels machen. Gehe demnächst auch nach Thailand und Bali und würde mich über Tipps freuen

  2. whitetulips
    Autor
    15. September 2018 / 04:27

    Ja, bin grade dabei den fertig zu machen 🙂
    Alles liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere