227   1032
8   840
5   1185
0   490
3   758
10   732
9   1071
29   1181
4   720
37   1028

Bali – die perfekte Reiseroute

Hallo meine Lieben,

Dieser Beitrag ist wohl längst überfällig… Meine Zeit auf Bali ist schon gut 9 Monate her und ich bekomme immernoch täglich Fragen zu meiner Reise quer durch Bali. Deswegen ist es nun endlich an der Zeit, dass ich euch meine Reiseroute verrate. Ich war insgesamt 5 Wochen auf dieser wunderschönen Insel und habe vieles gesehen und erlebt. Ich habe noch einige Ideen für Bali Blogposts, also haltet die Augen offen hihi.

Bevor ihr nach Bali kommt, sollte euch klar sein, dass Bali nicht pures Asien ist wie zum Beispiel Laos oder Cambodia. Bali ist eine traumhafte Insel mit tollen Restaurants, Stränden und Spots zum Fotos machen. Wer die asiatische Kultur aber richtig kennenlernen möchte ist hier etwas falsch. Bali ist mehr zum Urlaub machen als zum kulturell bereisen, denn inzwischen ist schon alles ziemlich westlich. Die Menschen sind aber super super lieb und die Insel einfach wunderschön. Ich wollte das nur vorher kurz anmerken.

Kuta

Wenn ihr auf Bali landet, ist die erste Stadt, die ihr seht, Kuta. Kuta ist ein bisschen wie der Ballermann von Bali. Hier ist die Partyszene, viele Shops und meiner Meinung nach der „hässlichste“ Teil von Bali. Ich würde nicht empfehlen, hier lange zu bleiben. Eine Nacht zum Feiern ist allerdings super dort. Ich empfehle euch hier den Club „Skygarden“ mit einem täglich wechselnden All-you-can-eat-buffet. Und meine Hotel-Empfehlung ist unbedingt das „Granda Legian“ – ein super Hotel für einen unschlagbaren Preis und sogar in Laufnähe zum Club!!

Seminyak

Wir sind für 3 Nächte nach Seminyak gefahren, was ein schöner Ort für den Anfang war. Hier gibt es ganz viele tolle Restaurants und Cafés (hier gibts übrigens meinen Bali Foodguide zu lesen) und der Strand ist auch super schön. In Seminyak kann man außerdem super shoppen, allerdings sind die Preise leider relativ ähnlich zu den deutschen, wenn nicht sogar teurer. Hier sind alle Shops und Restaurants mehr oder weniger auf einem Fleck, weswegen es auch schnell mal beengend vorkommen kann, aber es ist wirklich ein süßer Ort, wenn auch nicht mein Lieblingsplatz. Wir blieben dort im „Singgah“ Hotel und waren super zufrieden.

Canggu

Kommen wir nun zu meinem allerliebsten Lieblingsort der Insel: Canggu, das Surferparadies. Canggu ist ein sehr sehr schöner und chilliger Ort mit vielen Surfern aber auch eigentlich so ziemlich jedem, der das echte Bali Feeling genießen will. Ich habe mich hier so unglaublich wohl gefühlt, dass ich ca 2,5 Wochen dort war haha. Hier solltet ihr unbedingt: den Shortcut fahren, Sonntags zum Anchor market gehen, eine Surfstunde nehmen und euch durch die Restaurants schlemmen. Meine absolute Hotelempfehlung ist hier das „The Chillhouse“. Dort bekommt ihr eine tolle Villa mit Open-air-bad, vegane Communal Dinner mit Menschen aus aller Welt und sogar eine Yoga Stunde pro Tag. In der Nähe ist außerdem der Tanah Lot Tempel, der vor allem bei Sonnenuntergang wirklich super schön ist.

Lovisa

Nun geht es in den Norden. Leider war ich dort nicht, jedoch haben mir viele erzählt das Lovisa super schön sein soll. Dort gibt es super viele Wasserfälle, schwarze Strände und man kann sogar Delfine sehen. Nächstes mal werde ich hier definitiv auch vorbeischauen.

Ubud

Das Yoga-Mekka der Insel. Ubud ist bekannt für grüne Reisfelder, Meditation und Natur. So ganz stimmt das leider nicht, denn Ubud Stadt, dort wo zum Beispiel der bekannte Affenwald ist, ist absolut das Gegenteil haha. Trotzdem lohnt es sich, hier auf jeden Fall ein paar Nächte zu bleiben. Außerdem kann man von Ubud auch tolle Tagesausflüge in den (Nord-) Osten der Insel machen wie zum Beispiel zum Lempuyang Tempel. Ich habe euch hier auch einen „What to do in Ubud“ Blogpost geschrieben. Wir blieben hier im „Nugraha Guest House 2“ und waren super happy damit.

Uluwatu

Wir sind mit unserer Rundreise auf Bali fast am Ende und sind nun im untersten „Zipfel“ von Bali, in Uluwatu. Uluwatu ist bekannt bei allen Profi-Surfern, denn hier gibt es die höchsten und besten Wellen. Der Ort hat eine riesige Klippe, die man runtergehen kann, um zum Strand zu kommen. Wirklich ein schöner Ort, aber sehr ruhig im Vergleich zu den anderen. Hier sollte man definitiv Roller fahren können, denn es ist kurvig und geht oft bergauf und bergab und Apps wie Grab und Gojek würde ich hier nicht empfehlen aufgrund der Locals…

 

Jimbaran

Jimbaran ist ein relativ kleiner aber süßer Fischerort. Wir waren dort nur für 1 Nacht aber der Ort ist super, falls ihr noch 1-2 Nächte Zeit habt. Groß etwas dazu sagen kann ich aber leider nicht, da wir den ganzen Tag im Hotel am Pool entspannt haben und nur abends kurz draußen waren.

 

Das wars mit meinem Bali Rundreisen Guide. Übrigens habe ich meine gesamte Reise gefilmt und ihr könnt sie euch sehr gerne auf meinem Youtubekanal anschauen. Ich war neben Bali auch noch auf anderen Inseln unterwegs. Würde euch ein Blogpost zu den Nusa Islands interessieren? Wenn ja, gebt mir sehr gerne Bescheid.

Teilen:

3 Kommentare

  1. 04/24/2019 / 11:57

    Achja ich habe irgendwie mittlerweile das Gefühl, dass Bali so supervoll und touristzisch ist – aber trotzdem denke ich jedes Mal, dass ich auch unbedingt mal dorthihn muss 😀
    Deine reiseroute klingt dafür einfach perfekt – also vielleicht probiere ich es doch einfach mal aus 😉

    xxx
    Tina

    https://styleappetite.com

  2. whitetulips
    Autor
    04/24/2019 / 13:31

    Ja da hast du Recht… es ist schon ziemlich voll aber gerade im Oktober (Ende der Hauptreisezeit) und in Canggu ist es wirklich super erträglich ☺️ die Insel ist einfach super schön!

    xx
    Hannah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

*