236   1051
8   843
5   1186
0   490
3   758
10   732
9   1071
29   1181
4   720
37   1028

Wer bin ich eigentlich?

Hallo meine Lieben,

Viele von euch haben vermutlich gerade ihr Abi geschrieben, sind noch mittendrin, oder sind schon in der After-Abi-Phase. Ein Großteil meiner Community meiner Community ist in meinem Alter, machen ähnliche Erfahrungen und somit kann ich nachvollziehen, wie es euch geht und wo ihr gerade steht. Wenn man mit der Schule auf einmal fertig ist, kommt erst die Euphorie. Doch wenn die dann weg ist, ist man erstmal lost. Denn die letzten 12 Jahre hat man eigentlich nur Regeln befolgt, Dinge gelernt die man halt lernen musste und zwischendrin ein bisschen gelebt. Doch nun sind wir frei, wir stehen vor einem Meer von Entscheidungen, haben eigentlich keine Ahnung wer wir sind oder wer wir sein wollen, sollen uns aber entscheiden, was wir den Rest unseres Leben tun sollen…

Ich denke jeder von uns hat früher in Zeitschriften Tests gemacht wie „Steht mein Schwarm auf mich“ oder „Welcher Star ist mein Zwilling“ und so haben wir etwas über uns und unser Umfeld rausgefunden. Tja wenn das heute noch so einfach wäre haha. Naja, irgendwie ist es das..! Es gibt Persönlichkeitstests, mithilfe deren Ergebnisse ihr viel über euch lernen könnt und dieses Wissen nutzen könnt. Ich persönlich liebe ja Tests und ich möchte euch heute 2 vorstellen, die mir geholfen haben, mich selbst kennenzulernen. Wenn du weißt was deine Stärken und Schwächen sind, kannst du Entscheidungen oft einfacher treffen. Wir sind wahnsinnig komplex und man entdeckt wohl sein Leben lang immer wieder neue Seiten an sich. Sich selbst kennenzulernen und zu kennen, hilft aber unglaublich viel weiter.

Der 16 Personalities Test

Bei diesem Test besteht die Basis aus 16 verschiedenen Persönlichkeiten, die in 4 Gruppen unterteilt sind: die Analysten, die Diplomaten, die Wachen und die Forscher. Der Test ist kostenlos und dauert ca 12 Minuten zum ausfüllen. Man beantwortet die Fragen, in dem man Punkte von „Stimmt“ bis „Stimmt gar nicht“ setzt. Am Ende bekommt man ein ganz ausführliches Ergebnis mit Erklärungen zu seinem Charakter. Ich bin zum Beispiel ein Persönlichkeitstyp Exekutive. Hier könnt ihr den Test selbst machen. Lasst gerne einen Kommentar da, welcher Persönlichkeitsttyp ihr seid!

Das 4-Farben Modell

Das DISG Modell wird auch 4-Farben Modell genannt und teilt Charaktere Farben zu: rot, gelb, grün und blau. Es soll ebenfalls helfen, dich selbst besser zu verstehen, wie du in verschiedenen Situationen handelst. Rot steht für dominant, Gelb für inituitiv, Blau für gewissenhaft und Grün für Stetig. 

Der dominante Persönlichkeitstyp ist sehr bestimmend. Solche Menschen nehmen gerne die Fäden in die Hand und behalten die Kontrolle. Für dominante Menschen zählt die erbrachte Leistung, also das Ergebnis. Sie sind sehr erfolgsorientiert und lieben den Wettbewerb, Widerstände fordern sie sogar hinaus.

Der Initiative liebt Spaß und Freude und ist quasi ein kleiner Sonnenschein. Diese Menschen lachen gerne, scherzen viel und sprühen vor Lebensfreude. Sie sind ungern alleine und brauchen Menschen um sich herum, damit sie sich so richtig wohlfühlen. Sie verlieren sich gerne mal im Chaos, Ideen haben sie ohne Ende, schwierig kann es schon mal bei der Umsetzung werden. Initiative Menschen sind unternehmungslustig, optimistisch und spontan.

Der Stetige ist ein warmherziger Mensch. Er liebt die Harmonie, ist feinfühlig und merkt, wenn etwas beim anderen nicht stimmt.

Der stetige Mensch mag geregelte Abläufe, lässt gerne den anderen den Vortritt und trifft nicht gerne Entscheidungen. Die stetigen sind treu und bescheiden.

Der Gewissenhafte ist so eine Art „Buchhaltertyp“, wenn man das so sagen kann. Er liebt Zahlen, Daten, Fakten und denkt mit viel Logik.

Die gewissenhaften Menschen sind analytisch und können so manchmal etwas kühl wirken. Seine Stärke ist das Planen und Organisieren, denn er hat stets den Überblick.

Dieser Test wird oft gemacht, um ein gutes Team zusammenzustellen bzw um das Teamverständis und -Verhalten zu verstehen. Bei Konflikten muss man sich oft in andere hineinversetzen und wenn man ungefähr weiß wie der andere tickt, kann man Dinge so oft viel leichter nachvollziehen. Versucht doch mal eure Freunde einzuteilen 🙂

Ich hoffe diese beiden Tests konnten euch ein bisschen helfen, euch besser kennenzulernen und auch eure „Taktik“ gegenüber Anderen zu verbessern. Entscheidungen brauchen Zeit, macht euch nicht so einen Kopf. Nichts ist endgültig und ihr seid jung. Ihr solltet genießen was ihr habt und macht euch nicht zu viele Sorgen um die Zukunft, denn ihr lebt im hier und jetzt.

Teilen:

4 Kommentare

  1. 05/08/2019 / 16:40

    Liebe Hannah,

    mein Bruder schriebt gerade sein Abi, da merke ich, dass ich älter werde 😉 meines ist schon 7 Jahre her …omg da musste ich gerade schlucken ….
    Das 4 Farben Modell ist mega hilfreich. Ich kannte das tatsächlich nicht, aber finde es super spannend, vielen Dank für den neuen Blickwinkel.

    xx Kim
    http://www.fifteenminfame.com

  2. 05/09/2019 / 11:00

    Ohja der Test hat bei uns auf Arbeit auch schon mal die Runde gemacht – wirklich interessant 😉

    xxx
    Tina

    https://styleappetite.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

*