4   675
30   1594
22   1106
3   611
14   603
8   708
11   924
9   693
9   649
6   642

backpacken in Asien – meine Packliste

Hallo meine Lieben,

Fast genau 1 Jahr ist meine Reise nach Thailand und Bali jetzt schon her. Es waren unvergessliche 2 Monate und ich hatte wirklich die Zeit meines Lebens. Die Reise hat mir so wahnsinnig viel gegeben und wohl auch viele von euch inspiriert, denn ich bekomme immer noch täglich Nachrichten & Fragen zu dem Thema. Da die Nachfrage nach diesem Blogpost sehr hoch war, möchte ich euch meine Packliste natürlich nicht vorenthalten. Übrigens gibt es dazu auch ein passendes Video, welches ich vor meiner Abreise gefilmt hab. Hier könnt ihr es euch ansehen.

Allgemein möchte ich dazu sagen, dass das nur meine Empfehlungen sind und jeder hat natürlich andere Präferenzen oder Sachen die er mitnehmen möchte. Hier ist meine Packliste für eine 6-wöchige Reise durch Süd-Ost-Asien:

Ich hatte einmal eine großen Rucksack von Deuter und einen kleineren Handgepäcks-Rucksack. Ich kann defintiv einen Rucksack statt einem Koffer empfehlen für diese Reise und lege euch ein 40-60L Modell ans Herz.

Fangen wir mit dem kleineren Handgepäck-Rucksack an. Auf dieser Packliste stehen jetzt sehr viele Dinge, aber keine Sorge, der Rucksack war nur ca halb voll.

-Laptop
-Nackenkissen (aufblasbar)
-Kindle
-Reserveoutfit (Unterwäsche, Socken, Shorts, Top), denn oft geht das Hauptgepäckstück mal eben für ein paar Tage verloren
-Mini Kulturpack: Feuchttücher, Zahnbürste, Deo, Desinfektionsgel, Gesichtscreme, Lippenpflege, Haargummi, Minizahnbürste
-Geldbeutel / Cardholder
-Pass
-Unterlagen ausgedruckt (kein Muss, ist aber nicht verkehrt falls der Akku vom Handy leer ist oder es ein Problem gibt)
-Kopie von Pass & Ausweis (super wichtig, gerade wenn eins der beiden Dinge verloren geht)
-Bullet Journal / Planer (optional, ich arbeite nur täglich damit und finde es toll, wenn ich Erfahrungen aufschreiben kann)
-Kamera 
-Kleine Bürste
-Altes Ersatzhandy (falls es geklaut oder kaputt geht zb Wasserschaden)
-Kopfhörer (am besten auch welche mit Stecker, denn im Flugzeug kann man selten die Kopfhörer per Bluetooth verbinden)
-Trinkflasche auffüllbar
-Portabler Akku
-Ladekabel

Kommen wir nun zum großen Rucksack. Hier empfehle ich mindestens 1/3 leer zu lassen, denn du wirst bestimmt shoppen gehen. Außerdem ist die Faustregel für 2 Wochen Klamotten einzupacken, denn man kann vor Ort sehr günstig waschen lassen. Ich habe alle Sachen in wiederverschließbare Gefrierbeutel gepackt, so wurde nicht gleich alles feucht, wenn es einmal geregnet hat und der Inhalt des Rucksacks war wesentlich organisierter.

Ich unterteile mal alle Sachen in Kategorien:

Schuhe: ein Paar festes Schuhwerk und ein Paar offene Schuhe. In meinem Fall also Adidas Superstar & Birkenstocks 
Das hier sollten vielleicht nicht unbedingt neue Schuhe sein, denn sie werden garantiert dreckig & nass werden. Nehmt also lieber ein gut getragenes Modell mit 🙂

Beauty: Da geht natürlich jeder nach Belieben vor, aber da das Klima dort sehr feucht ist habe ich nur einen Concealer und wasserfeste Wimperntusche mitgenommen und ehrlich gesagt kaum benutzt.
Außerdem hatte ich Shampoo, Spülung, Bodywash, Rasierer und Rasierschaum, Pinzette, Sonnenschutz, Bürste in großen Größen dabei.

Other:  Diese Sachen sind alle absolut optional, ich fand sie aber alle sehr nützlich. Wasserfeste Handyhülle, Strandtuch / Mikrofaserhandtuch, kleine Handtasche / Bauchtasche, Sonnenbrille, sämtliche Ladekabel für alle Geräte, Fleckenmittel aus der Tube

Medikamente: Hier solltet ihr euch unbedingt von einem Arzt beraten lassen, ich hatte jedoch folgendes dabei: Vomex, Pflaster, Desinfektionsspray, Ibuprofen, Fenistil, Antibrumm Forte, Nasenspray, Malaria Prophylaxe, Diarheel

Kleidung: Allgemein empfehle ich dünne & leichte Stoffe, helle Kleidung (die mögen Mücken nicht so gerne) , sowie  auch lange Sachen für zum Beispiel Tempelbesuche

-10-14 Unterhosen
-2 BH’s / Bralettes
-10-14 Paar Socken
-2 Schlafanzüge
-1 lange Jeans (dünn)
-1 Jeansshirt
-2 Stoffshorts
-2 Kleider
-5 Oberteile (Tops und Kurzarm)
-2 Langarm Shirts
-2-3 Bikinis / Badeanzüge
-Sportsachen Set für Yoga /Sport

Das waren alle Sachen, die ich auf meiner Packliste für meine Reise durch Süd-Ost-Asien hatte. Ich hoffe, ich konnte euch ein bisschen in euer Vorbereitung helfen. Hier habe ich übrigens auch noch einen Blogpost zum Thema Organisation, Visum und Impfungen vor einer Backpacking Reise geschrieben. Auf meinem Blog in der Kategorie Asien findet ihr außerdem noch ganz viele Blogposts, hilfreiche Tipps und Empfehlungen zu meiner Reise.

Teilen:

1 Kommentar

  1. 09/30/2019 / 21:16

    Den Backpack richtig zu packen ist echt eine Kunst! Für drei Monate Australien damals hatte ich definitiv zu viele warme Sachen mitgenommen. Für 7 Wochen Bali wiederum habe ich so viele warme Sachen mitgenommen, wie für Australien angemessen gewesen wäre. Für Bali war es dann aber immer noch zu viel 😅

    Ich habe beim Backpacken immer bewusst ein paar sehr alte, schlabbrige Teile mitgenommen und diese dann während der Reise entsorgt (natürlich nur Sachen, die wirklich nicht mehr schön genug sind um sie zu spenden). Falls man solche Teile besitzt, ist das eine gute Aternative im Laufe der Reise Platz im Backpack zu gewinnen ☺️

    Ich finde 40-60 Liter ist echt ein gutes Volumen 🙂 Und wenn man die schweren Teile nach unten legt, also an die hintere Wand des Backpacks, dann wird das Rucksackschleppen gleich viel rückenfreundlicher!

    Liebe Grüße
    Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

*