11   569
15   697
8   891
8   815
22   946
22   859
22   3374
24   967
13   957
19   832

Nachhaltige Apps und Websites – so kannst auch du helfen

Hallo ihr Lieben,

Das Thema Nachhaltigkeit rückte während des Jahres immer mehr in meinen Fokus. Es ist wichtig das jeder von uns etwas tut und jeder Schritt zählt. Ich möchte hier niemanden sagen, was er zu tun und zu lassen hat, sondern wir alle gemeinsam können etwas zusammen erreichen und auch ich möchte dazu beitragen. Ich habe in diesem Blogpost euch schonmal 9 Tipps gegeben, wie ihr der Umwelt etwas gutes tun könnt. Heute stelle ich euch verschiedene Apps und Websites zu Thema Nachhaltigkeit vor.

TooGoodToGo
Eine meiner liebsten Entdeckungen dieses Jahr. Mit dieser App könnt ihr euch für wenige Euro Tickets kaufen, mit denen ihr zu bestimmten Uhrzeiten Essen sehr günstig abholen könnt. Oft bleibt in Restaurants, Cafés und Bäckereien etwas übrig und anstatt es wegzuwerfen, verkaufen diese Läden sehr günstig und in großen Mengen ihre Restbestände über die TooGoodToGo App. In Berlin sind auch Läden mit dabei wie Dean & David, Starbucks oder auch Nordsee. Die App ist natürlich kostenlos.

ReplacePlastic
Mit dieser App könnt ihr Barcodes von Produkten im zum Beispiel Supermarkt scannen und so dem Hersteller mitteilen, dass ihr euch eine plastikfreie bzw umweltfreundlichere Verpackung wünscht. Je mehr Leute ein Produkt scannen, desto höher die Nachfrage nach der Änderung und desto wahrscheinlicher ist auch eine Reaktion des Herstellers. Die App gibt es ebenfalls kostenlos runterzuladen

Let’s Act
Let’s Act ist eine Volunteering-App für Freiwillige und Initiativen. Mit der App soll die Vernetzung zwischen Freiwilligen und Hilfsorganisationen verbessert, vereinfacht und gestärkt werden, um so mehr Leute zu motivieren, sich sozial zu engagieren. Inzwischen hat Let’s Act bereits über 27.000 Freiwillige und über 400 Organisationen in der App und auf ihrer Website. Auf der App findest du ganz unterschiedliche Projekte zu Themen wie Integration, Nachhaltigkeit, und die Unterstützung von Hilfsbedürftigen und vieles mehr. Je nachdem, was dich interessiert, kannst du dich mit nur einem Klick für das Projekt anmelden und etwas Gutes tun. 

CodeCheck
Mit dieser kostenlosen App kannst du Produkte scannen und so genau sehen, was für Stoffe in diesem Produkt stecken. Denn viele umweltschädliche Stoffe sind durch komplizierte Begriffe versteckt und nicht verständlich für den normalen Verbraucher. Mit der App kannst du aber genau aufdecken was das Produkt beinhaltet und die App stuft dein gescanntes Produkt auch ein anhand deiner eigenen Bedürfnisse und deines Bewertungskreises.

Ecosia
Diese Suchmaschine funktioniert genau wie Google, pflanzt aber für deine Suche Bäume. Du kannst also gleichzeitig Dinge herausfinden und etwas gutes tun. Zudem verkauft Ecosia deine Daten nicht an Drittanbieter, ist komplett transparent über seine Einnahmen und CO2-freundlich, denn auch die Server werden von erneuerbaren Energien betrieben. Du kannst Ecosia auch als deine Suchmaschine statt Google auf deinem Laptop installieren.

Ich hoffe, diese 5 Apps und Websites machen dein Leben etwas grüner. Wenn du noch eine App Empfehlung hast, lass sie gerne in den Kommentaren da, damit wir alle davon profitieren können.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*