11   1109
8   1014
27   1104
10   1035
19   849
14   1183
10   834
7   927
18   1152
10   1150

Warum Selfcare gerade jetzt so wichtig ist

Hallo meine Lieben,

Wie geht es euch? Ich hoffe, ihr und eure Liebsten seid wohlauf und gesund. Ich bin nun seit knapp 2 Wochen in vollkommener Self-Isolation mit meinem Freund und Hund. Die aktuelle Situation ist für die meisten von uns alles andere als leicht. Doch ich habe beschlossen, mich auf das Positive zu konzentrieren, mich um mein Wohlergehen zu kümmern und das Beste draus zu machen. Im heutigen Blogpost möchte ich euch zusammen mit Estrid erzählen, warum es gerade jetzt so wichtig ist, sich um sich selbst zu kümmern und sich selbst zu lieben.

 

Estrid ist ein skandinavisches Unternehmen, geführt von einem jungen Gründerteam, das eben mal nicht auf glattrasierte Models mit meterlangen Beinen setzen. Estrid bietet vegane, demokratisch herrgestellte Rasierer in zarten Designs und Farben an, extra für Frauen, die selbst entscheiden wo, wann und wie oft sie sich rasieren wollen. Man kann bei Estrid auch ein Abo abschließen, so dass einem regelmäßig neue Klingen per Post geschickt werden. Estrid ist eine der wenigen Brands am Markt, deren Feuchtigkeitsstreifen frei von sämtlichen tierischen Inhaltsstoffen ist. Das heißt der Rasierer enthält kein Glycerin,

Lanolin und es werden keine Tierversuche durchgeführt – Estrid ist zu 100% vegan und das Alles zu einem handelsüblichen Preis.

In Zeiten einer Pandemie und einer erweiterten Ausgangssperre, fühlen sich viele von uns unwohl. Unwohl in der Situation, unwohl im eigenen Körper, unwohl in der Gesellschaft. Das sollten wir selbst nicht zulassen. Unser Kopf ist voller Gedanken, was denn als nächstes passiert und wann die Situation endlich ein Ende hat… Doch soll ich dir mal was sagen? Dein Körper braucht dich selbst nun so sehr wie nichts anderes.

Wenn unser Kopf und Gehirn an einen dunklen Ort wandert und man sich immer weiter runter die Spirale gehen lässt, dann wird unser Immunsystem auch schwächer. Das heißt im Umkehrschluss, je mehr du dich um dich selbst kümmerst, desto besser geht es dir und deinem gesamten Körper. Geh spazieren (natürlich alleine), spür die Sonne, lies ein Buch, mach Yoga, nimm ein Bad und lege eine kleine Selfcare Session ein. Biete dir das was du brauchst.

Immer wenn ich mich unwohl fühle, mache ich meine Selfcare Routine. Ich gehe baden oder duschen, spüre das warme Wasser, wasche meine Haare, nutze eine Haarmaske, rasiere mich mit meinem Estrid Rasierer, creme mich ein und pflege meine Haut. Danach fühle ich mich direkt wärmer und wohler, als hätte ich mich selbst umarmt. Meine Erfahrung nach einer längeren Testphase mit dem Estrid Rasierer ist wirklich super. Die Haut fühlt sich nach er sanften Rasur super glatt und weich an.

Du entscheidest selbst wie, wo und wie oft du dich um deinen Körper kümmerst und auch wie, wo und wie oft du dich rasierst. Du gehörst dir und nur dir. Du bist eine starke Frau und du wirst auch diese Phase des Unwohlseins überstehen.

Wenn ihr meinem Code „whitetulips“ verwendet, spendet Estrid 1€ pro Einkauf an die Menschenrechtsorganisation Terre des Femmes, die sich für die Rechte von Frauen weltweit einsetzt.

Lass uns gemeinsam stark sein – Estrid, du und ich. Wir sind unschlagbar gemeinsam. Jetzt ist die Zeit für Selbstpflege und Selbstliebe. Und wir helfen dir dabei.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*