Griechischer Salat Rezept & 5 Tipps für nachhaltiges Einkaufen

*In liebervoller Zusammenarbeit mit pandoo*

Hallo meine Lieben,

Ich hoffe, ihr genießt euren Sommer genauso sehr wie ich? Im August geht es für mich nach Griechenland und passend dazu habe ich heute ein Rezept für einen leckeren griechischen Salat für euch, sowie 5 Tipps, wie ihr die Zutaten nachhaltig einkaufen könnt.

5 Tipps, wie ihr nachhaltig einkaufen könnt:


Unverpackt Läden

Neben normalen Supermärkten und Bio-Läden, gibt es vor allem in den großen Städten auch sogenannte Unverpackt Läden. Dort kann man seine eigenen Behälter mitbringen und sich die Lebensmittel nach Bedarf selbst umfüllen. So werden die Verpackungen der Lebensmittel gespart.

pandoo Obst- und Gemüsenetze

Gerade in der Obst- und Gemüseabteilung im Supermarkt, werden gerne die einzelnen Lebensmittel in Plastiktüten gepackt, denn diese gibt es ja kostenlos… Für mich schon seit einigen Jahren ein absolutes No-Go und umso glücklicher bin ich über meine Obst- und Gemüsenetze von pandoo. Die Netze sind aus Bio-Baumwolle, in verschiedenen Größen erhältlich und auch für schwere Obst- und Gemüsesorten geeignet. Durch das Netz kann der Kassierer auch genau sehen, was sich in den Beuteln befindet, so dass es nun wirklich keine Ausrede mehr gibt, Plastiktüten zu verwenden!

Wochen- und Bauernmärkte
Obst und Gemüse, welches wir im Supermarkt kaufen, wird oft aus anderen Ländern importiert. Dabei sind Lebensmittel aus einem Hofladen eines Bauernhofs oder von einem Wochenmarkt so viel frischer und meiner Meinung auch leckerer. Obendrein sparen wir den Transportweg und tun so der Umwelt etwas gutes.

Saisonal & regional einkaufen

Logischerweise gibt es bei uns in Deutschland keine Ananas zu kaufen und auch Erdbeeren wachsen nicht das ganze Jahr über. Wer also auf Nachhaltigkeit achten möchte, sollte auch auf Regionalität und Saisonalität achten. Welche Lebensmittel sind gerade in Saison? Welche sind von Übersee hergebracht worden? Besonders saisonal & regional kann man auf Bauernmärkten kaufen, wie oben schon genannt.

den Wocheneinkauf vorraussplanen

Wir kennen es alle: man läuft durch den Supermarkt und wenn man dann noch Hunger hat, sieht alles gleich sooo lecker aus, dass wir es automatisch einpacken. Das Resultat ist dann ein riesen Einkauf von Dingen, die wir überhaupt nicht brauchen – auch nicht gerade nachhaltig. Ich habe zuhause eine Liste mit Gerichten, die ich immer gerne koche. Jede Woche suchen mein Freund und ich uns dort Gerichte aus und schreiben passend dafür eine Einkaufsliste. So wird nur das gekauft, was auch wirklich gebraucht und vor allem gegessen wird.

Habt ihr noch weitere Tipps, wie man nachhaltig einkaufen kann? Schreibt sie gerne in die Kommentare. Nun kommen wir zum genussvollen Teil dieses Beitrags:


Sommerlicher griechischer Salat

Ihr braucht:

4-6 große Tomaten
1 rote Zwiebel
Eine halbe Gurke
Kalamata Oliven (oder Oliven nach Wahl)
Feta
Olivenöl
Eine halbe Zitrone
Salz, Pfeffer & Oregano

Da wir nun alle unsere Zutaten nachhaltig eingekauft haben, kann es direkt losgehen:

  1. Die Tomaten, Feta und Gurke in kleine Würfel schneiden
  2. Die Zwiebel klein schneiden, entweder in Streifen oder dünne Ringe
  3. Oliven ggf entsteinen und nach Wunsch klein schneiden oder im Ganzen hinzufügen
  4. Ölivenöl und den Saft einer halben Zitrone hinzugeben
  5. Mit Salz, Oregano & Pfeffer abschmecken

Fertig!

Ich wünsche einen guten Appetit! Lasst euch in Gedanken an den Strand von Griechenland träumen und genießt euren Sommer.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*